Hantavirus - PROGEN Biotechnik GmbH

Hantavirus

Vermehrt Infektionen durch Hantaviren

Laut einer Mitteilung des Regierungspräsidiums Stuttgart nehmen die von Hantaviren ausgelösten Erkrankungen in Baden-Württemberg zu. Verbreitet werden die Hantaviren von Rötelmäusen, die das Virus über den Kot ausscheiden. Der Mensch infiziert sich, wenn er den aufgewirbelten Staub aus Ausscheidungen einatmet. Mit erhöhten Zahlen ist zu rechnen, wenn die Nahrungsgrundlage für die im Wald lebenden Rötelmäuse üppig ausfällt und der milde Verlauf des Winters zu einem Anwachsen der Mäusepopulation im Frühjahr führt und damit auch die Zahl der Infektionen zunimmt.

Die Erkrankung beginnt ähnlich einer Grippe mit plötzlichem Fieber und Bauchschmerzen. Häufig entwickelt sich ein Nierenversagen. 80 Prozent der Patienten werden in der Klinik behandelt. Das Landesgesundheitsamt empfiehlt, bei Holzarbeiten in Wald und Garten sowie bei der Reinigung von Kellern, Schuppen, Scheunen und Ställen vorsichtig zu sein und die Hinweise auf www.charite.de/virologie/hantapraev.pdf zu berücksichtigen.

Hantaviren sind einzelsträngige RNA-Viren aus der Familie der Bunyaviren mit weltweiter Verbreitung und einem Serotyp-spezifischen Wirtsreservoir. Sie sind die Erreger des hämorrhagischen Fiebers mit renalem Syndrom (HFRS) in Europa und Asien und des hantaviralen kardiopulmonalen Syndroms (HCPS) in Amerika. In Abhängigkeit vom Erregertyp kann die Krankheit einen schweren oder leichten Verlauf nehmen, die Letalität schwankt beim HFRS zwischen 0,1 % und 10% und beim HCPS zwischen 25 und 35%. Virusträger sind Nager, die Übertragung auf den Menschen erfolgt meist durch Einatmen virushaltiger Aerosole aus den Ausscheidungen der Wirtstiere.

Das HFRS wird durch Hantaan-Virus, das damit eng verwandte Dobrava-Virus, den Seoul und den Puumala Virustyp ausgelöst, wobei in Asien der Hantaan Typ und in Europa der Dobrava Serotyp gefunden werden; für beide sind Apodemus-Spezies (Waldmaus) Reservoirtiere. Der in Deutschland überwiegend (etwa 90%) auftretende Virustyp ist Puumala, sein Reservoirwirt ist die Rötelmaus (Myodes glareolus). Gering in Mitteleuropa und vermehrt bis überwiegend in Ost- und Südeuropa und der Balkanregion treten Infektionen durch das Dobrava-Virus auf, das durch die Brandmaus, Gelbhalsmaus und Schwarzmeer-Waldmaus verbreitet wird. Regelmäßige Aktualisierungen über Gefährdung und Verbreitung sowie aktuelle Daten finden sich unter www.rki.de sowie in den Epidemiologischen Bulletins des Robert-Koch-Instituts.

Upgrade Anwendung für Hantavirus Dobrava / Hantaan IgG / IgM ELISA herunterladen

Bei Hantavirus Erkrankungen in Europa

Puumala Virus: IgG & IgM ELISA und IgG/IgM IFT

Bei Hantavirus Erkrankungen in Europa und Asien

Dobrava/Hantaan Virus: IgG & IgM ELISA und IgG/IgM IFT

5 Artikel

pro Seite
  1. Hantavirus Dobrava / Hantaan Antikörper-IFT

    Indirekter Immunfluoreszenztest zur Bestimmung von Antikörpern gegen Hantavirus Dobrava und Hantaan im Serum. Hantaviren der Serogruppen Dobrava und Hantaan sind die Erreger des Hämorrhagischen Fiebers mit renalem Syndrom (HFRS).
    Artikelnummer PR77065
    Packungsgröße 60 Tests
  2. Hantavirus Dobrava / Hantaan IgG/IgM ELISA

    Einzel-Well-ELISA zur Bestimmung von IgG- und IgM-Antikörpern gegen Hantavirus Dobrava und Hantaan in humanem Serum. Die Hantavirus Serotypen Dobrava und Hantaan sind die Erreger des Hämorrhagischen Fiebers mit renalem Syndrom (HFRS) in Europa und Asien.
    Synonym Bunyavirus; Bunyaviren; Bunyaviridae; Hanta Virus
    Artikelnummer PR59165
    Packungsgröße 96 Tests
  3. Hantavirus Puumala Antikörper-IFT

    Indirekter Immunfluoreszenztest zur Bestimmung von Antikörpern gegen Hantavirus (Puumala-Gruppe) im Serum. Das Puumala Virus ist der Erreger der milden Verlaufsform des hämorrhagischen Fiebers mit renalem Syndrom (HFRS), auch als Nephropathia epidemica bezeichnet.
    Artikelnummer PR77056
    Packungsgröße 60 Tests
  4. Hantavirus Puumala IgG/IgM ELISA

    Einzel-Well-ELISA zur Bestimmung von IgG- und IgM-Antikörpern gegen Hantavirus (Puumala Serogruppe) in humanem Serum. Infektionen mit Puumala Viren führen meist zu einer milden Form des hämorrhagischen Fiebers mit renalem Syndrom (HFRS), die als Nephropathia epidemica bezeichnet wird.
    Synonym Bunyavirus; Bunyaviren; Bunyaviridae; Hanta Virus
    Artikelnummer PR59156
    Packungsgröße 96 Tests
  5. Hantavirus Seoul Antikörper-IFT

    Indirekter Immunfluoreszenztest zur Bestimmung von Antikörpern gegen Hantavirus (Seoul-Gruppe) im Serum. Das Seoul-Virus ist der Erreger des Koreanischen Hämorrhagischen Fiebers.
    Artikelnummer PR77060
    Packungsgröße 60 Tests

5 Artikel

pro Seite